• Direkthilfe
  • Produkte

PRODUKTAUSWAHL

Wir helfen Ihnen dabei das ideale Produkt für Ihre Anforderungen zu finden

zum Service-Bereich

ANWENDUNGSHILFE

Wir helfen Ihnen bei der Verarbeitung unserer Produkte mit Tipps und Know how

zum Service-Bereich

RÜCKRUF / Terminvereinbarung

Sie möchten einen persönlichen Termin oder einen Rückruf vereinbaren? Wir sind gerne für Sie da.

 

 

Termin vereinbaren

Rückruf veranlassen

News 09/2018

BRANDSCHUTZ IN DER VORWANDMONTAGE - BIS ZUR GEBÄUDEKLASSE 5

Fenster sind maßgeblicher Teil der wärmedämmenden Gebäudehülle. Immer häufiger werden sie direkt vor der Wand oder in der Wärmedämmung platziert. Alle Aspekte zum Wärme-, Schall- und Brandschutz sowie der Lastabtragung bedürfen daher einer gründlichen Prüfung und entsprechender amtlicher Nachweise. Diese bautechnischen Anforderungen werden zu Recht hinterfragt.

Lösen lässt sich die Vielzahl von Anforderungen am besten durch detaillierte Planung und die Ausführung in einem standardisierten Umfeld aus vorkonfektionierten Elementen. Dies stellt ein umlaufend um das Fenster montierter und am Baukörper befestigter Montagerahmen, ein sogenanntes Vorwandmontagesystem (VWM-System), wie das VORWANDMONTAGESYSTEM ISO-TOP WINFRAMER von ISO-Chemie sicher. Der so entstehende, luftdicht ans Gebäude angeschlossene Rahmen aus hochwärmedämmenden Materialien bietet für die Montage der Fenster ein maßhaltiges Umfeld, welches die Lasten des Fensters aufnehmen und an das Gebäude weiterleiten kann. Die glatten Flächen parallel zum Blendrahmen sind die ideale Voraussetzung für eine regelkonforme Ausführung der 3-Ebenen Abdichtung. Die rechteckige Form macht zudem einen lückenlosen Anschluss der Fassadendämmung einfach.

 

So kann dem Schall- und Wärmeschutz - auch für die Passsivhausbauweise - Rechnung getragen werden und die Anforderungen aktueller Normen und des RAL „Leitfaden zur Montage“ sind damit nachweislich erfüllt. „Fenster-Vorwandmontage-Systeme müssen eine Lebenserwartung entsprechend dem kompletten Gebäude haben und das können unsere ISO-TOP WINFRAMER“, sagt Andreas Lange, Leiter Technik und Training der ISO-Chemie GmbH.

 

Der Qualitätsfaktor bei der Ausführung mit geeignetem Material durch geschultes Personal bleibt auch bei der Vorwandmontage der Schlüssel zum Erfolg.

 

Dem Trend zu immer größeren und schwereren Fenstern muss ein VWM-System ohne Einschränkung gewachsen sein. Zwingend erforderlich ist eine objektbezogene statische Bemessung!

 

Über das ISO-PORTAL von ISO-Chemie kann für jedes Projekt eine Vorbemessung der Statik angefordert werden. Aus den bereitgestellten Daten erstellen die ISO-BAUBERATER eine objektbezogene statische Vorbemessung aller 4 Lastfälle (Eigengewicht/Traglast, Windlast, geöffneter Flügel, geöffneter Flügel mit Zusatzlast). Damit ist es für den Prüfstatiker ein Einfaches, die einzelnen Vorbemessungen nachzuprüfen. Denn nichts ist teurer, als bei oder nach dem Einbau festzustellen, dass die Statik nicht funktioniert. Und welches Kind „surft“ nicht mal gern am Fenstergriff?

 

Für Vorwandmontage-Zargensysteme gibt es aktuell zum Thema Brandschutz noch keine gültige Prüfnorm, weshalb es derzeit keine Möglichkeiten für Allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse (AbP) oder allgemeine Verwendbarkeitsnachweise gibt. Dabei bestehen hochwärmedämmende VWM-Systeme in der Regel aus normal entflammbaren Baustoffen, die entweder mit B2 nach DIN 4102-1 oder E nach DIN EN 13501-1 klassifiziert sind. Hier stellt sich die Aufgabe, die Verwendung genau zu betrachten und eine praxisgerechte Lösung anzubieten. Hierzu hat ISO-Chemie für die angebotenen VORWANDMONTAGESYSTEME ISO-TOP WINFRAMER „TYP 1“ und „TYP 3“ brandschutztechnische Begutachtungen durchführen lassen.

 

Das beauftragte Ingenieurbüro für Brandschutz bestätigt in den gutachterlichen Stellungnahmen, dass „Mit Bezug auf die vorgenannte Bewertung aus brandschutztechnischer Sicht keine Bedenken bestehen, dass das VORWANDMONTAGESYSTEM ISO-TOP WINFRAMER „TYP 1“ und „TYP 3“ für Gebäude bis einschließlich der Gebäudeklasse 5 zu verwenden sind.“

 

Fakt ist zudem, dass VWM-Systeme auf dem nicht brennbaren Baukörper montiert sind. Weitere Seiten werden mit für die Anwendung zugelassenem Dämmstoff überdeckt. Eine Seite deckt das Fenster mit der Anschlussfuge ab. Eine direkte Beflammung findet somit nicht oder nur sehr verzögert statt. Damit steht dem Einsatz der VORWANDMONTAGESYSTEME ISO-TOP WINFRAMER „TYP 1“ und „TYP 3“ auch bei hohen Gebäuden bis GK 5, sprich für Gebäude mit einer oberen Fußbodenhöhe von bis zu 22 Metern, nichts im Wege.

 

Praktisch wortgleich wie in der Musterbauordnung (MBO) für die GK5 lautet die Aussage in der Muster-Hochhaus-Richtlinie - MHHR, Absatz 3.4. Daher ist es aus technischer Sicht möglich und zulässig, Vorwandmontage-Zargensysteme unter Berücksichtigung der Gesamtkonstruktion auch in noch höheren Gebäuden einzusetzen, wenn dies rechtzeitig im Brandschutzkonzept berücksichtig und umgesetzt wird.

 

Mit dem Beratungsservice des Konzeptes BAUFUGE 4.0 bietet ISO-Chemie Planern, Architekten und Verarbeitern professionelle Unterstützung bei der Planung und Ausführung ihrer Bauprojekte. Die ISO-BAUBERATER helfen bei der Auswahl und Detailplanung des am besten geeigneten Fenster-Vorwandmontagesystems, sowie der passenden Abdichtungslösung. Das Expertenteam steht Ihnen außerdem mit der Betreuung auf der Baustelle zur Seite.

 

Die VORWANDMONTAGESYSTEME ISO-TOP WINFRAMER bieten Vorteile für alle Beteiligten. Der Architekt kann die Position und die Ausführung der Abdichtung planen und sicher sein, dass die Ausführung fachgerecht möglich ist. Er schafft so die Grundlage für eine plan- und reproduzierbare Fenstermontage! Der Fensterbauer macht sich unabhängig vom Rohbauer und kann die geschuldete 3-Ebenen Abdichtung in einem maßhaltigen Umfeld ausführen. Dies beschleunigt und verbessert die Qualität der Fenstermontage. Die Bewohner müssen keine kalte Laibung und ggf. Feuchteschäden befürchten, gewinnen bei bodentiefen Fenstern Wohnfläche und können das Fenster später ohne Eingriff in die Fassade und Abdichtungsebenen austauschen lassen.

 

„Unter zeitgemäßer und nachhaltiger Fenstermontage verstehen wir bei ISO-Chemie die Platzierung von Fenstern in Vorwandmontagesystemen. So lassen sich die bautechnischen Anforderungen an den Wärme- und Brandschutz, die Abdichtung und die Montage von Fenstern am besten realisieren“, sagt Jonas Batzdorfer, Projektingenieur der ISO-Chemie GmbH.

 

 

Zurück zur Übersicht