x
x

ISO-CHEMIE AUF DER BAU 2023 CLEVERE ABDICHTUNGSLÖSUNGEN ZUR ENERGETISCHEN GEBÄUDEABDICHTUNG

Wenn die BAU 2023 in München endlich wieder ihre Tore öffnet, ist ISO-Chemie als Aussteller mit von der Partie. Der Profi für dichte Fugen präsentiert neue und bewährte energieeffiziente Abdichtungslösungen für Neubau und Sanierung.

ISO-Chemie’s Abdichtungslösungen zur energetischen Gebäudeabdichtung

Die Messebesucher der BAU dürfen sich auf verschiedene interessante Innovationen im Bereich Multifunktionsbänder und der Welt der Fenster- und Fassadenabdichtungsfolien aus dem Hause ISO-Chemie freuen.

 

Planer und Verarbeiter, die mit Vorwandmontagen zur Befestigung von Fenstern in der Dämmebene -also vor der tragenden Wand – arbeiten, können sich bei ISO-Chemie am Stand über das breite Sortiment an verschiedenen Vorwandmontage-Systemen informieren. Besonders interessant dürften dabei individuell anpassbare Konstruktionsplatten und ISO-Chemie’s PREFAB-Systeme zur Vorwandmontage sein, die sich für die Vorproduktion im Werk hervorragend eignen.

 

Diese und weitere leistungsstarke Fugenabdichtungsprodukte für WDV-Systeme, Brandschutz, Fenster-, Metall-, Holz- und Fassadenbau wird ISO-Chemie auf der BAU vorstellen. Die cleveren Abdichtungslösungen zur energetischen Gebäudeabdichtung tragen dazu bei, bauphysikalische Faktoren wie Luftdichtheit, Dauerbeweglichkeit, Witterungsbeständigkeit, Wärme- und Schallisolierung sowie Feuchte- und Brandschutz zu verbessern und ein gesundes Raumklima zu schaffen.

 

„Bei ISO-Chemie’s Messeauftritt auf der BAU 2023 wird sich alles wieder rund um das Thema BAUFUGE 4.0. drehen“, so Marketingleiterin Inge Knorn. Das Zukunftskonzept „Gebäudeabdichtung der nächsten Generation“ wurde bereits 2017 von dem Hersteller von Gebäudeabdichtungslösungen ins Leben gerufen. Inge Knorn ergänzt „Wir legen dabei einen besonderen Fokus darauf, Architekten und Fachplaner wie auch Verarbeiter und Händler bei der Digitalisierung von Prozessen zu unterstützen, um eine hohe Sicherheit für eine vorausschauende Planung, effiziente Ausführung und einen reibungslosen Montageablauf zu gewährleisten.“

 

Wer mehr über die energetischen Gebäudeabdichtungslösungen und Vorwandmontagesysteme erfahren möchte, sollte den ISO-Chemie Stand 432 in Halle B6 besuchen.

 

Interessenten aus dem Bereich Metallleichtbau können sich auch auf dem Gemeinschaftsstand des Internationalen Verbands für den Metallleichtbau (IFBS) über ISO-Chemie’s Produktlösungen des ISOM-METALLBAUDICHTSYSTEMS informieren. Das aus mehreren Komponenten bestehende System ist speziell auf die schlagregen- und luftdichte Ausführung von Dach und Wandkonstruktionen mit Trapezblechen, Stahlkassettenprofilen und Sandwichelementen zugeschnitten. Es bietet für nahezu jede Anschlusssituation im Metallleichtbau eine Abdichtungslösung, die den Anforderungen des Gebäudeenergiegesetzes, der DIN 4108, DIN 18542 sowie den IFBS-Fachregeln des Metallleichtbaus entspricht.

 

ISO-Chemie Hauptstand: Halle B6, Stand 432

 

Gemeinschaftsstand IFBS: Halle B2, Stand 303

 

Zurück zur Übersicht